SOLAWI Saison 2020/21

Wir freuen uns, dass alle Ernteanteile für dieses Saison vergeben sind! Für all jene die heuer keinen Ernteanteil mehr bekommen haben, haben wir eine Warteliste.

Der ausbleibende Winter und die lang andauernde Trockenheit Anfang April, haben es den liebevoll gezogenen Pflänzchen (Salat, Mangold, Fenchel, Kohlrabi, Karfiol, Kraut, Brokkoli und Wirsing) heuer gar nicht so leicht gemacht.

Mittlerweile nach dem heiß ersehntem Regen und vorherigem händisch gießen, gedeiht das Gemüse prächtig. Gerade füllen sich die Gemüse-Kisten mit den diversen Kohlgemüsen, Salat, Mangold, Radieschen, Zuckererbsen, Jungknoblauch, Jungzwiebel und für die richtige Würze, mit diversen Kräutern aus unserem Kräutergarten.

Leider haben wir nicht nur allerhand zu ernten, denn auch dem Unkraut gefällt dieses Wetter besonders gut. Nach dem vielen Regen im Juni ist die maschinelle Bearbeitung am Feld mit dem Dammpflug kaum möglich, das heißt für uns Pendelhacke, Jätefaust und eine Menge an Handarbeit kommen ordentlich zum Einsatz.

Die beiden Folientunnel für die Gemüsedivas sind voll bepflanzt und mit hofeigenem  Emmerstroh gemulcht. Die ersten Gurken sind bereits reif und bald können wir uns auch über Tomaten, Paprika und Melanzani freuen!

Vom Feld gibt es außerdem bald Lauch, Zucchini und Erdkirschen, ein bisschen geduldiger müssen wir noch auf Fisolen, Bohnen, Kürbis, Sellerie, Karotten,  Zucker- und Popcornmais, Physalis und Wurzelgemüse warten.

Ab sofort: ANMELDUNGEN für die neue Saison 2020 ab sofort möglich!

Liebe GemüsefreundInnen und alle die es noch werden wollen,

wir vergeben in der kommenden Gemüsesaison wieder Ernteanteile!

Bei Interesse meldet euch direkt bei mir unter:

Stefanie Reisenberger – solawi.vbruck@gmail.com oder 0650/5160536

Es erwartet euch eine wöchentliche Vielfalt an regionalem Bio-Gemüse der Saison von Mai bis April des Folgejahres. Angebaut wird alles was auf meinen Feldern und im Folientunnel hier im Hausruckviertel wächst. Alle Jungpflanzen werden aus samenfesten Sorten am Hof selbst gezogen.

Der Ernteanteil besteht aus dem was wir in einer Woche am Hof ernten und reicht von Erdäpfel, Zwiebel, Knoblauch, Blattgemüse (diverse Salate, Mangold, Rukola, Spinat Wintersalate, Asiasalate,…), über Fruchtgemüse (Paradeiser, Melanzani, Paprika, Gurken, Zucchini, Kürbis,…) bis hin zum Wurzelgemüse (Karotten, Rote Rüben, Pastinaken, Wurzelpetersilie,… ) und so manchen Raritäten (Andenbeeren, Schwarzwurzeln, Tomatillos, Asiasalate,….). Zusätzlich gibt es noch eine breite Palette an Kräutern (Schnittlauch, Thymian, Petersilie, Oswegokraut, Rosmarin, Zitronenmelisse, Oregano, Basilikum,…).

Wichtig für uns ist, dass ihr ErnteteilerInnen wisst, wie und wo euer Gemüse wächst, daher könnt ihr jederzeit am Hof vorbei kommen, euer Gemüse, uns und die Tiere am Hof besuchen kommen :-)

Einladung zum 2. Bio-Wintergenussmarkt ins OKH – 14.12.2019, 14:00-17:00

Wintergenussmarkt

Wir laden Dich herzlich zum zweiten Bio-Wintergenussmarkt ins OKH Vöcklabruck ein! Auf Dich warten vielfältige Köstlichkeiten von regionalen ProduzentInnen.

In gemütlicher Atmosphäre gibt‘s für Euch Schmankerl und kreative Aufmerksamkeiten aus der Region zu entdecken. Die Produkte reichen von Säften, Essigen und Ölen, über Tees, Schnäpse, Obst, Gemüse und Honig bis hin zu Lamm-, (Ur-) Getreide- und Milchprodukte. Zusätzlich werden Aufstrichbrote, Punsch und Wein geboten.

Die Biobauern- und bäuerinnen aus der Region und die Food Coop Vöcklabruck freuen sich auf euren Besuch!

Freie Ernteanteile 2019

Es gibt noch ein paar freie Ernteanteile für die kommende Saison 2018/19 – bei Interesse bitte rasch melden:

Stefanie Reisenberger – solawi.vbruck@gmail.com oder 0650/5160536
Ein großes oder kleines Kisterl mit einer großen Vielfalt an regionalem Bio-Gemüse der Saison von Mai bis April des Folgejahres. Angebaut wird alles was auf meinen Feldern und im Folientunnel hier im Hausruckviertel wächst. Alle Jungpflanzen werden aus samenfesten Sorten am Hof gezogen.

Der Ernteanteil besteht aus dem was wir in einer Woche ernten und reicht von Erdäpfel, Zwiebel, Knoblauch, Blattgemüse (diverse Salate, Mangold, Rukola, Spinat Wintersalate, Asiasalate,…), über Fruchtgemüse (Paradeiser, Melanzani, Paprika, Gurken, Zucchini, Kürbis,…) bis hin zum Wurzelgemüse (Karotten, Pastinaken, Rote Rüben, Schwarzwurzeln…) und so manchen Raritäten. Zusätzlich gibt es noch eine breite Palette an Kräutern (Schnittlauch, Thymian, Petersilie, Oswegokraut, Rosmarin, Zitronenmelisse, Oregano, Basilikum,…).

 

Fisolen-Gulasch

Zubereitung

Die Fisolen in kleine Stücke schneiden. Einen großen Topf mit Wasser aufstellen, salzen und die Fisolen in das aufkochende Wasser einlegen und gar kochen lassen.

Die Tomaten blanchieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, den Speck klein würfeln und beides im Öl etwas anschwitzen. Mehl darüber streuen, kurz mitrösten. Paprikapulver unterrühren und danach mit Suppe aufgießen.

Die fertigen Fisolen durch ein Küchensieb gießen und kalt abschrecken. Die Fisolen und die Tomaten untermengen und noch einmal alles aufkochen lassen.

Nach Belieben das Fisolengulasch mit Salz, Zucker, Essig und Bohnenkraut abschmecken.

Mangold Knödel

  • Zutaten:
  • 800-900 g Mangold
  • 250 g altbackenes Toastbrot(würfelig geschnitten)
  • 200 ml Milch
  • Frühlingszwiebel
  • 80 g Mehl
  • Eier
  • 100 g Butter (geschmolzen)
  • 100 g Bergkäse (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung:

Altbackenes Toastbrot würfelig schneiden, mit Milch übergießen und ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Mangold waschen und klein schneiden. Einen Topf mit heißem Wasser aufsetzen, ein Prise Natron dazugeben (somit bleibt die Farbe des Mangold gut erhalten) und aufkochen lassen. Den Mangold für 3-4 Minuten in dem heißen Wasser blanchieren und abgießen.

Zwiebel würfelig schneiden und in Öl glasig anbraten. Den blanchierten Manogld, die Zwiebeln, das Mehl und die Eier zu der Brotwürfelmasse dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und zu einer Knödelmasse vermengen. Aus der Masse Knödel formen (oder alternativ Serviettenknödel).

Die Knödel für ca. 10min über heißem Wasser dämpfen und mit geriebenem Käse und flüssiger Butter servieren.

Die Knödel für ca. 10min über heißem Wasser dämpfen und mit geriebenem Käse und flüssiger Butter servieren.

Grün, grün, grün….

… ist alles was ich habe!

Morgen gibts Wirsing und Puffbohnen im Ernteanteil und dazu hier ein paar leckere Rezepte:

WIRSING-LAIBCHEN

70 dag Wirsing; 10 dag Rauchspeck klein geschnitten; 10 dag Zwiebel fein geschnitten; 2-3 EL Öl; 1 Ei; 4 dag Mehl; etwas Semmelbrösel; Öl oder Butter zum Braten; Salz, Pfeffer, Muskat

Kohl vierteln und in Salzwasser kochen (kernig) (oder im Dampfgarer). Abkühlen lassen und den Strunk entfernen. Kohl klein hacken und ausdrücken. Zwiebel und Speck anrösten. Kohl, Ei, Mehl und Brösel dazugeben. Würzen. Laibchen formen und in Öl (Butter) anbraten

Dazu passt:

Knoblauch- oder Schnittlauchsoße: helle Einbrenn, Rahm, Zitronensaft, Knoblauch. Salzkartoffeln.

 

Spaghetti mit Puffbohnen

Zutaten: 500 g Spaghetti, 500 g Puffbohnen, 200 g Lauch, Olivenöl, 150 g Coppa parma, 100 g geriebenen Parmesan, 0,5 l Weiße  Soße, Salz, Pfeffer, Basilikum, Knoblauch

Die Spaghetti kochen. Den Lauch waschen, in Ringe schneiden und gemeinsam mit den Puffbohnen in etwas Olivenöl angehen lassen. Mit Knoblauch, etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Den in Streifen geschnittenen Coppa parma zugeben und durchschwenken. Die Spaghetti unterheben und nach Geschmack etwas Weiße Soße zugeben. Anrichten und mit geschnittenem Basilikum garnieren. Den geriebenen Parmesan dazu servieren.

PUFFBOHNENSALAT

400 g Puffbohnen (ausgelöst und gekocht);
100 ml Olivenöl; 1 Stk. Zwiebel; 0,25 Stk. Salzzitrone eingelegt geschnitten; 0,25 gestr. Teelöffel Pfeffer aus der Mühle schwarz; 0,25 gestr. Teelöffel Kreuzkümmel gemahlen; 1 EL Koriander frisch / alternativ glatte Petersilie
Ackerbohnen im Sieb abgießen, abspülen und ordentlich abtropfen lassen.
Öl erhitzen, gehackte Zwiebel anschwitzen, Salzzitronenwürfel zugeben (Fruchtfleisch entfernen und entsorgen), Bohnenkerne zugeben, mit Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Etwa 5 Min. schmoren, mit Koriander oder glatter Petersilie Garnieren und servieren.
Passt gut zu:
Kurzgebratenem und Grgrilltem. Leider noch ein wenig kalt.
MAHLZEIT! :)