Über uns

Wir bauen seit 2014 Bio-Gemüse für eine fixe Anzahl an ErnteteilerInnen, in der Nähe von Vöcklabruck, an: eine besondere Form der Landwirtschaft: Solidarische Landwirtschaft SOLAWI

Das Gemüsesortiment reicht von Blattgemüsen, Kohlgemüsen, Fruchtgemüsen bis hin zu Wurzelgemüsen. Das gesamte Angebot wird am Hof selbst angebaut, gepflegt, geerntet und gelagert. Wir legen dabei besonderen Wert auf biologische, samenfeste Sorten (von Reinsaat, Arche Noah, Bingenheimer Saatgut,…).

Die Jungpflanzen werden in der hofeigenen Jungpflanzenanzucht (hackschnitzelbeheizt) aufgezogen und im weiteren per Hand auf das Gemüsefeld (ca. 1ha) bzw. in die unbeheizten Folientunnels (ca. 300m²) gepflanzt. Das verwendete Substrat für die Jungpflanzen ist torffrei.

Der Anbau der Kulturen im Freiland erfolgt auf Dämmen, welche wir einerseits mit einem Hackgerät pflegen können, andererseits ist aber in den Reihen viel Handarbeit erforderlich.

Das Frühlings- und Sommergemüse kommt direkt vom Feld zu den ErnteteilerInnen, das Herbst- und Wintergemüse wird sorgfältig geerntet und im hofeigenen Keller (außentemperaturabhängig) für den Winter eingelagert.

Kurz zur Geschichte des Hofes:

Stefanie hat den elterlichen, ehemaligen Milchviehbetrieb, 2012 übernommen und umgekrempelt: seit 2013 wird am Bio-Betrieb Gemüse angebaut, eine Herde Böhmerwaldschafe (gefährdete Nutztierrasse) gehalten. Außerdem leben seither 10 Bienenvölker und 4 Enten am Betrieb. Weiters gibt es noch 10 Hühner (u.a. Sulmtaler).